Fremdeneingang

Letzte Artikelaktualisierung am: 12. Januar 2011

Die für den Laien spannende Bezeichnung „Fremdeneingang“ bezeichnet einen Zugang in die Frankfurter Unterwelt.

Der in der Taunusanlage befindliche Fremdeneingang wurde 1894 errichtet und ermöglichte schon im 19. Jahrhundert interessierten Bürgern, die damals neue Technik der Abwasserkanäle vorzustellen.

Die handwerklich hochwertigen Maurerarbeiten sind verantwortlich für den guten Zustand des Bauwerkes, dass den 2. Weltkrieg und alle bisherigen Baumaßnahmen im Umfeld unbeschadet überstanden hat.

360° Rundumbild Spültür zur Kanalreinigung

Fremdeneingang Spültür zur Kanalreinigung
Fremdeneingang Spültür zur Kanalreinigung

Mit angestautem Mischwasser wurde durch öffnen der Spültür eine Flutwelle ausgelöst, die Verunreinigungen mit sich riss.

360° Rundumbild Mischwasserkanäle

Fremdeneingang Mischwasserkanäle
Fremdeneingang Mischwasserkanäle

Zusammenfluss der Mischwasserkanäle.

Aufnahmen entstanden mit freundlicher Genehmigung und Unterstützung der Stadtentwässerung Frankfurt am Main.

----- Werbung -----

Aufnahmestandpunkt

Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name, dass Datum, die E-Mail-Adresse und die aktuell zugewiesen IP-Adresse, im Zusammenhang mit dem abgegebenen Kommentar gespeichert werden. E-Mail Adresse und IP-Adresse werden nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben.

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Seite für Sie benutzerfreundlicher zu gestalten. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.